Stationäre Reha

So verläuft die stationäre Reha

Wenn die Ergebnisse der Diagnostik vorliegen, legen wir mit Ihnen gemeinsam die Therapieziele fest. Unsere Ärzte und Therapeuten stellen einen Behandlungsplan auf. Dabei berücksichtigen sie Ihre Krankheitssituation und prüfen, wie belastbar Sie sind und wie Ihre Belastungsgrenze schrittweise erhöht werden kann.

Eventuell sind noch weitere diagnostische Maßnahmen nötig, erhalten Sie Medikamente oder empfehlen wir Ihnen eine gezielte Schmerztherapie.

In Schulungskursen und Übungsgruppen lernen Sie mit den Problemen des Alltags wieder zurecht kommen. Der Stationsarzt steht Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung. Sie können sich auch an den leitenden Arzt oder Oberarzt wenden.

Wie lange dauert die Reha?

Wie lang Sie voraussichtlich bei uns bleiben, steht in Ihrem Bewilligungsbescheid. Normalerweise sind es drei Wochen. Manchmal ist das Therapieziel schneller erreicht und Sie können eher nach Hause gehen. Es kann aber auch vorkommen, dass die Rehabilitationsleistung verlängert werden muss. Wir passen den Zeitraum Ihren Bedürfnisse und der Reha-Prognose an. Für alle Fälle sollten Sie ausreichend Zeit für den Klinikaufenthalt einplanen.


Aggertalklinik